Rückstellungen

Gilt der Vertrag bereits als schadenbelastet (z.B. nach einem Unfall), wird man entsprechend der Rückstufungsregelung nach Schadensfällen in die niedrigere Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft. Der Vertrag gilt dann wieder als schadenfrei, sollte innerhalb von 3 Jahren nach Prüfung der Haftungsfrage durch die Versicherung keine Haftung oder Schadenersatzpflicht bestehen. Anstehende Anwalts- und Gerichtskosten bei der Abwehr gegnerischer Schadenersatzforderungen belasten den Vertrag nicht.