Invaliditätsleistung

Anspruch auf Kapitalleistung bei Invalidität besteht, wenn ein Unfall zu einer dauernden Beeinträchtigung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit des Versicherten führt. Nach Vollendung des 65. Lebensjahres wird die Leistung als Rente erbracht. Um Anspruch zu erlangen, muss die Invalidität innerhalb eines Jahres nach dem Unfall eingetreten oder spätestens bis vor Ablauf einer Frist von weiteren drei Monaten ärztlich festgestellt und geltend gemacht werden. Hier können Abweichungen von Versicherer zu Versicherer vorliegen.