Höchsthaftungsgrenzen

Für die Haftung eines Schadens auf Grundlage des Straßenverkehrsgesetz (StVG) ist jedem Fahrzeughalter eine begrenzte Schadenersatzpflicht auferlegt. Bei Personenschäden beträgt sie: 600.000 ?/ max. 36.000 ? Rente jährlich; (ab zwei Geschädigten 3.000.000 ?. 180.000 ? Rente jährlich), Sachschäden: 100.000 ?. Die Gefährdungshaftung des Halters sieht keine Schadenersatzpflicht für reine Vermögensschäden und für Schmerzensgeld vor.